Interesse an Sonderaktionen? | Hier klicken >>

Ventana wird mit Pfizer und Cell Signaling Technology, Inc. an der Begleitdiagnostik zusammenarbeiten, um Lungenkrebspatienten mit ALK-Genneuanordnungen zu identifizieren

Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt vorwärts im Kampf gegen Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NKLK)


Tucson, AZ, 9. Jan 2012 – Ventana Medical Systems, Inc. (Ventana), ein Mitglied der Roche Group, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Zusammenarbeitsvereinbarung mit Pfizer, Inc., und eine Lizenzvereinbarung mit Cell Signaling Technology, Inc. (CST), geschlossen hat. Diese soll den ersten vollständig automatisierten und standardisierten Immunhistochemie (IHC)-Begleitdiagnostiktest für ALK- Genneuanordnungen entwickeln. Ventana wird den Test entwickeln, der zur Identifizierung von Patienten mit Genneuanordnungen der anaplastischen Lymphom-Rezeptor-Tyrosinkinase (ALK) unter Patienten mit Nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NKLK oder englisch NSCLC) dienen soll. Diese Patienten können möglicherweise Nutzen aus Pfizers XALKORI® (Crizotinib) ziehen, das in den USA im August 2011 zugelassen wurde. Der Test misst das assoziierte Proteinprodukt, wenn eine ALK-Genneuanordnung vorhanden ist. Diese Neuigkeit folgt direkt zwei separaten strategischen Vereinbarungen zur Zusammenarbeit in der Begleitdiagnostik, die Ventana vor Kurzem mit Aeterna Zentaris GmbH und mit Syndax Pharmaceuticals, Inc., bekannt gegeben hat.

Laut Vereinbarungsbedingungen mit Pfizer, Inc., und CST wird der VENTANA ALK IHC-Diagnostiktest auf CSTs D5F3-Antikörpern und der VENTANA Optiview DAB-Erkennung basieren und auf automatisierten VENTANA-Plattformen durchgeführt.

„Bei Ventana ist unsere Mission, das Leben aller an Krebs erkrankten Patienten zu verbessern“, sagte Mara G. Aspinall, President of Ventana Medical Systems, Inc. „Wir meinen, dass durch die Biomarker-Identifikation diese Zusammenarbeit enorme Vorteile für Patienten, die unter NKLK leiden, bieten wird. Unsere Daten aus der frühen Entwicklung weisen darauf hin, dass die Kombination aus dem D5F3-Antikörper von CST und der VENTANA OptiView-Erkennung einen hochsensitiven Assay erzeugt, der Fälle mit einer sehr geringen Expression des ALK-Proteins im Lungengewebe erkennbar macht, was bedeutet, dass XALKORI eine geeignete Behandlung für diese Patienten sein könnte.“

NKLK ist weltweit die häufigste Ursache für Krebstodesfälle, und die am meisten auftretende Form ist das Adenokarzinom. Die Bestimmung des Vorhandenseins von ALK-Genneuanordnungen hilft Ärzten, spezifischere Therapien für NKLK-Patienten, einschließlich XALKORI, auszuwählen. Zu den Vorteilen von IHC-Tests gehören die Automatisierung von Laborarbeitsabläufen, die Geschwindigkeit und die Kosteneffektivität. Die weitreichende Verfügbarkeit von IHC-Tests auf VENTANA-Geräten wird ebenfalls Ärzten und Patienten weltweit von Nutzen sein.

„Übereinstimmend mit unserer Vision für personalisierte Gesundheitsversorgung hilft diese Vereinbarung unserem Bestreben weiter, für pharmazeutische Unternehmen auf der ganzen Welt der Partner erster Wahl für Begleitdiagnostik zu werden“, sagte Aspinall.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Ventana an der Entwicklung einer zusätzlichen Testoption zur Identifikation von NKLK-Patienten mit ALK-Genneuanordnungen. Es ist unser Ziel, in Zusammenarbeit mit Zulassungsbehörden diesen Patienten und ihren Ärzten bei der Entscheidung über Behandlungsoptionen zu helfen, die ihnen zur Verfügung stehen“, sagte Garry Nicholson, President und General Manager, Pfizer Oncology. „Pfizer ist der Meinung, dass der Tumor eines jeden Krebspatienten genetisch einzigartig ist und dass Biomarker-Tests helfen, solche Patienten zu identifizieren, die einen Nutzen aus der Therapie ziehen könnten.“

CST freut sich sehr über diese Vereinbarung mit Ventana mit dem Ziel der Entwicklung der nächsten Generation diagnostischer Produkte, die das Versprechen personalisierter Krebsmedizin erfüllen sollen“, sagte Michael J. Comb, Ph.D., CST President und CEO. „CST und einer seiner Partner besitzen die überwiegenden Rechte an dem geistigen Eigentum, das auf den Nachweis von EML4-ALK-Translokationen gerichtet ist. Mit unserer führenden Position in der Entwicklung und Herstellung von leistungsstarken Antikörperprodukten, freuen wir uns sehr, dass die strategischen Investitionen in Forschung, Entwicklung und geistigen Eigentum, die wir im Bereich des Nachweis von EML4-ALK-Translokationen getätigt haben, nun auf wichtige unerfüllte Bedürfnisse in der Diagnose und Behandlung von Krebspatienten angewendet werden.“

Wenn immer mehr Biomarker- und diagnostische Tests verfügbar werden, bieten sie wertvolle Informationen über potenzielle Empfänger für diese neuartigen Wirkstoffe. Die Zuordnung spezifischer Arzneimittel zu spezifischen Krebsformen oder die Anpassung der Behandlung an die Patienten ist der Kernpunkt der wissenschaftlichen Vision von Roche für „personalisierte Gesundheitsversorgung“. Dies ist die höchste Priorität für das Unternehmen, jetzt und in der Zukunft.

Über Ventana Medical Systems, Inc.

Ventana Medical Systems, Inc. (VMSI) (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY), ein Mitglied der Roche Group, innoviert und stellt Geräten und Reagenzien her, die Gewebeverarbeitung und Objektträgerfärbung für die Krebsdiagnose automatisieren. Die von VENTANA angebotenen Lösungen werden in Forschungslaboratorien für klinische Histologie und Arzneimittelentwicklung weltweit verwendet. Die intuitiven, integrierten Plattformen des Unternehmens für Färbung und Arbeitsablaufmanagement sowie die digitalen Lösungen für die Pathologie optimieren die Laboreffizienz, um Fehler zu reduzieren, helfen bei der Diagnose und unterstützen die Behandlungsentscheidungen der Fachleute der anatomischen Pathologie. Zusammen mit Roche fördert VMSI die personalisierte Medizin durch eine beschleunigte Entdeckung neuer Arzneimittel und die Entwicklung von „Begleitdiagnostika“ zur Identifikation solcher Patienten, bei denen die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass sie positiv auf spezifische Therapien reagieren. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie die folgende Adresse: www.ventana.com. VENTANA, das VENTANA-Logo und OptiView sind Handelsmarken von Roche. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Über Cell Signaling Technology, Inc.

Cell Signaling Technology, Inc., hat sich der Bereitstellung von Antikörperprodukten weltweit bester Qualität verschrieben, um den Fortschritt in der biologischen Forschung und der personalisierten Medizin zu beschleunigen. Mit seiner proprietären monoklonalen Antikörpertechnologie (XMT®) und PTMScan®-Proteomik-Technologie ist CST auch weiterhin führend in angewandter Systembiologieforschung und fördert ein besseres Verständnis von biochemischen Anomalien, die wichtigen Erkrankungen, einschließlich Krebs, zugrunde liegen.

Cell Signaling Technology®, XMT®, PTMScan® und CST™ sind Handelsmarken von Cell Signaling Technology, Inc.

Für weitere Informationen über CST besuchen Sie www.cellsignal.com.

Powered By OneLink