Wagen Sie den Vergleich – Antikörper in Kleinstgröße für € 99 oder vergleichbarem Gegenwert | Mehr erfahren >>

Cell Signaling Technology, Inc. gibt die fortgesetzte Zusammenarbeit mit AstraZeneca zur Bereitstellung der PhosphoScan®-Plattform für die Erstellung von Proteomik-Profilen von Kinasehemmern bekannt

Danvers, MA, 12. Februar 2008 – Cell Signaling Technology, Inc. (CST) gab heute eine vierte Vereinbarung mit AstraZeneca bekannt. Unter dieser wird auch weiterhin die PhosphoScan®-Technologie von CST zur Identifikation von Phosphorylierungsprofilen und prospektiven Biomarkern für auf Kinaseziele bezogene Probemoleküle benutzt. CSTs PhosphoScan®-Proteomiktechnologie ist eine patentierte Methode, die die Entdeckung von Phospho-Profilen (PhosphoSignatures™) von therapeutischen Ansatzpunkten (Targets) in Zellen und Geweben der Erkrankung ermöglicht. Im aktuellen Forschungsprojekt wird PhosphoScan® in der Antikörperentwicklung zur Validierung von Biomarkern für Phosphorylierungsstellen auf Zielkinasen verwendet, die unter einer parallelen Forschungszusammenarbeit zwischen CST und AstraZeneca betrieben wird. Die PhosphoScan®-Proteomik ist eine oft verwendete Strategie für die ausführliche Profilerstellung von Phosphorylierung in Zellen und Geweben. Die Quantifizierung von wirkstoffvermittelten Veränderungen in PhosphoSignatures™ kann für den informierten Entscheidungsprozess über optimale Phospho-Epitop-Biomarker der gewünschten Kinasehemmung nützlich sein. Die PhosphoScan®-Profilerstellung umfasst Immunaffinitätsaufreinigung und Tandem-Massenspektroskopie, und ihre Wirksamkeit in der Kinaseziel- und Biomarker-Erkennung bei Krebs wurde jüngst im Journal Cell verdeutlicht (Rikova K. et al, Cell 131, 1190–1203 (2007)).

„AstraZeneca mit seinen vielen Kinasehemmer-Programmen für die Krebstherapie war und ist ein großartiger Partner für CST. Wir beabsichtigen, AstraZeneca wertvolle Informationen auf der Basis von PhosphoScan®-Entdeckungen bereitzustellen und diese Informationen dann mit unserer proprietären Antikörpertechnologie in Biomarker-Assays zu übersetzen“, sagte Christopher Bunker, CSTs Director of Pharma Services. Dr. Bunker fügte hinzu: „CST hat es AstraZeneca ermöglicht, sich den Reichtum der PhosphoScan®-Profile, die wir in unserer internen Krebsforschung erzeugt haben, zu Nutze zu machen; unsere Krebszellen-PhosphoSignatures™ ermöglichen es unseren Partnern, wohlinformierte PhosphoScan®-Studien ihrer Probemoleküle zu entwerfen und die Validierung von Phospho-Epitopen für Biomarker-Assays auszubauen.“

Über Cell Signaling Technology, Inc.

Cell Signaling Technology, Inc., hat Expertise und die marktführende Position in der Entwicklung und Kommerzialisierung von Phospho-spezifischen Antikörpern und Assays für die Kinase- und Signalweganalyse. CSTs Phospho-spezifische Antikörper werden mit mehreren Assayplattformen validiert und sind essenzielle Reagenzien in allen Stadien der pharmazeutischen Arznei-mittelentdeckung und -entwicklung. Die PhosphoScan®-Profilerstellung nutzt die Kernfähigkeit von CST auf dem Gebiet der Forschung der Kinasenbiologie und Antikörperentwicklung und ist eine Strategie zur Entdeckung von zellulären Phosphorylierungsprofilen, die eine effizientere und informativere Medikamentenentwicklung für Kinasen ermöglichen können. CST kommerzialisiert die PhosphoScan®-Technologie durch Forschungspartnerschaften und Vertragsdienstleistungen. Informationen zu CST sind auf der Website des Unternehmens unter www.cellsignal.com zu finden.

Powered By OneLink