Interesse an Sonderaktionen? | Hier klicken >>

Cell Signaling Technology, Inc. gibt Lizenz in der personalisierten Krebsdiagnostik bekannt

Danvers, MA – 29. Juli 2013 – Cell Signaling Technology, Inc. (CST) aus Danvers, MA, hat heute bekannt gegeben, Cepheid, Inc., eine weltweite, nicht exklusive Lizenz für Patentrechte von CST bezüglich des Nachweises von ALK-Genneuanordnungen für den Bereich der diagnostischen PCR (Polymerase-Kettenreaktion)-Tests gewährt zu haben. Cepheid wird einen Test entwickeln, der zur Identifizierung von Patienten mit Nicht-Kleinzelligem Lungenkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) und mit Anaplastischer Lymphomkinase (ALK)-Genneuanordnungen dienen soll.

Arbeiten unter der Motorhaube

Lungenkrebs ist weltweit die führende Ursache unter den Krebstodesfällen, mit mehr als 1,6 Millionen neuen Fällen, die jedes Jahr diagnostiziert werden. Etwa 85 Prozent der Lungenkrebspatienten haben den Nicht-Kleinzellen-Typ und werden in der Regel erst im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung und damit einer sehr niedrigen Überlebensrate diagnostiziert. Vorläufige epidemiologische Studien deuten darauf hin, dass ca. 3–5 Prozent der NSCLC-Patienten Tumore aufweisen, die positiv für das ALK-Fusionsgen sind.

Cell Signaling Technology und einer seiner Partner besitzen die überwiegenden Rechte an dem geistigen Eigentum (IP), das auf den Nachweis von EML4-ALK-Translokationen gerichtet ist. Zu den Patentrechten gehören Methodenanrechte, die die Bereiche IHC (Immunhistochemie), PCR und Plattformen für Gensequenzierung abdecken, sowie Patente (US-Patentnummern 8.288.102 und 8.377.642) im Zusammenhang mit molekularbasierten Methoden für den Nachweis von EML4-ALK. Mit dem jüngst hinzugefügten US-Patent 8.481.279, das Methoden für die Inhibition der Progression von Lungenkrebsarten abdeckt, die das EML4-ALK-Fusionsgen exprimieren, hat Cell Signaling Technology jetzt eine dominante IP-Position für EML4-ALK bei NSCLC, die von Forschung bis hin zu Diagnose und Therapie reicht.

„CST ist wirklich begeistert über diese Vereinbarung mit Cepheid für die Entwicklung molekularbasierter Testprodukte, die den diagnostischen Plattformen für den EML4-ALK-Nachweis hinzugefügt werden“, sagt Michael J. Comb, Ph.D., CST President und CEO. „Wir meinen, dass dies unser wachsendes Portfolio an geistigem Eigentum und die Forschung zur Identifikation der Expression von EML4-ALK, die für die Diagnose und Behandlung von Krebspatienten wichtig ist, weiter validiert.“

Über Cell Signaling Technology, Inc.

Das von Wissenschaftlern im Jahr 1999 gegründete Unternehmen Cell Signaling Technology (CST) ist ein privates Unternehmen im Familienbesitz mit mehr als 400 Mitarbeitern weltweit. Cell Signaling Technology ist aktiv im Bereich angewandter Systembiologieforschung tätig, besonders in Bezug auf Krebs, und versteht die Wichtigkeit der Verwendung von Antikörpern mit hoher Spezifität und Chargenkonstanz. Darum produzieren wir alle unsere Antikörper intern und führen sorgfältige Validierungen für mehrere Anwendungen durch. Und dieselben CST-Wissenschaftler, die unsere Antikörper produzieren, bieten auch technischen Kundendienst und helfen den Kunden, Experimente zu entwickeln, Probleme zu lösen und zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Wir tun dies, weil wir dasselbe wollen würden, wenn wir im Labor wären. Nun ja, tatsächlich sind wir das auch.

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:

Rebecca J. Reppucci
Cell Signaling Technology, Inc.
Leiterin der Marketingkommunikation
Telefon: +1-978-867-2382
E-Mail: marketingpr@cellsignal.com

Für geschäftliche Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Matthew Schiller
Cell Signaling Technology, Inc.
Leiter der Lizenzabteilung
Telefon: +1-978-826-6074
E-Mail: matthew.schiller@cellsignal.com

Powered By OneLink